Bauplan mit Distanzmessgerät in Calberlah
Falsche Wohnflächenangabe – es drohen hohe Schadenersatzforderungen
18. Januar 2018
Logo vom Workshop BDA-Braunschweig

Workshoppräsentation vom BDA-Braunschweig zu HotSpots am Bürgerpark Braunschweig

Den Bürgerpark neu entwickeln

Architekten vom "Bund Deutscher Architekten (BDA) Braunschweig schmieden Visionen zur neuen Integration vom Bürgerpark.
Der Bürgerpark in Braunschweig soll als Schmuckstück des südlichen Teils von Braunschweig neu in Erscheinung treten und besser mit der Innenstadt verbunden werden. Hierzu wurden drei verschieden Entwürfe von Architektengruppen erstellt.

Am Dienstagabend (27.02.2018) hat der Bund Deutscher Architekten Niedersachsen e.V. Bezirk Braunschweig (BDA) die Workshopergebnisse vom durchgeführten Kreativwochenende, im ARTmax Braunschweig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde auf die analysierten Probleme/Fehlstellen des Bürgerparks eingegangen und die historische Entstehung von der Architektin Bettina Maria Brosowsky vorgetragen. Dabei ist als der Bürgerpark als “abgeschnitten“ durch die Theodor-Heuss-Straße, Wolfenbütteler Straße, Bruchtorwall und Kalenwall bewertet worden. Der Park ist hochwertig aufgebaut, jedoch sind die Qualitäten durch die äußere Bebauung der Parkanlage versteckt.

Der Bürgerpark soll den Entwürfen nach zeitgemäß neu in die Stadt eingebettet und präsent werden. Bei den Entwürfen wurden andere Problempunkte wie der Schaffung von Wohnraum durch Verdichtung und Neuschaffung oder Umnutzung von Wohnbauflächen in die Planung mit einbezogen. Die Entwürfe haben zum Ziel, den beliebten Bürgerpark in die Nähe der Bürger zu holen und auch im Alltag sichtbar zu machen.

Der Architekt und Vorsitzende vom Bund Deutscher Architekten BDA Braunschweig Michael Peter hat die Präsentation und anschließende Diskussion moderiert.

Anbei die Entwürfe als Workshopergebnisse zum Download

Quellen:

- Workshoppräsentation im ARTmax Braunschweig - Bund Deutscher Architekten Niedersachsen e.V. BDA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.